Startseite Berufsbildungswerk Mosbach-Heidelberg

Link zur BAG BBW

Vom Mountainbike bis zum Herrenrad alles dabei

Berufsbildungswerk Mosbach-Heidelberg sammelte für das Universitätsklinikum Heidelberg vergessene Fahrräder ein

Nicht alle Heidelberger lieben ihr Fahrrad – sehr zum Leidwesen von Ulrich Grafe. Der stellvertretende Leiter der Abteilung Sicherheit und Ordnung in der Klinik Service GmbH (KSG) muss sich am Universitätsklinikum Heidelberg alle zwei Jahre darum kümmern, Dutzende von Schrotträdern aus der Umgebung der Klinikgebäude zu entfernen. Das bedeutet für Grafe und sein Team viel Arbeit. Doch in diesem Jahr bekam er willkommene Unterstützung vom Berufsbildungswerk (BBW) Mosbach-Heidelberg der Johannes-Diakonie Mosbach. Am BBW können Jugendliche und junge Erwachsene mit besonderem Förderbedarf eine Ausbildung absolvieren, unter anderem in der Fachrichtung Fahrradmonteur. Der Ausbilder für die Fahrradmonteure, Rolf Hanstein, ein weiterer Betreuer und neun Ausbildungsteilnehmer rückten an einem Samstagmorgen an, um Grafe beim Einsammeln der vergessenen Räder zu unterstützen.

BBW Azubis sammeln Fahrräder ein

Ausbilder und Auszubildende vom BBW sowie Mitarbeiter der Klinik Service GmbH sammelten herrenlose Fahrräder ein.

In zwei Teams fuhren die Helfer von KSG und BBW gemeinsam die Abstellplätze der Kliniken in den Stadtteilen Neuenheim, Bergheim und Schlierbach ab. Sie lösten Schlösser, luden die Räder auf Transporter und brachten sie zu einem Sammelplatz. Rund 80 Fahrräder kamen so zusammen. Damit es keine Beschwerden gibt, hatte Grafe die Fahrräder vier Wochen zuvor mit Zetteln markiert und den Besitzern die Sammelaktion angekündigt. Jeder sollte die Chance haben, sein Rad rechtzeitig selbst zu entfernen.

Über die Unterstützung aus dem BBW war Grafe hoch erfreut, der die Sammelaktionen seit 2011 regelmäßig durchführt. „In den Vorjahren waren wir nur zu viert, dementsprechend lange hat das Einsammeln gedauert“, berichtet er. Das BBW ist für ihn der ideale Partner, denn: „Wir wollen und dürfen keinen Gewinn aus der Sammelaktion ziehen. Daher haben wir eine gemeinnützige Einrichtung gesucht, die uns die Fahrräder abnimmt.“

BBW Azubis sammeln Fahrräder ein

Beim Einsammeln, Ver- und Abladen packten die BBW-Auszubildenden kräftig mit an.

Auch die BBW-Abteilung der Fahrradmonteure zieht großen Nutzen aus der Aktion. Denn alle Fahrräder, die nach der Überprüfung durch die Polizei übrig bleiben, werden für die Ausbildung verwendet. Sie werden entweder wieder instand gesetzt oder zerlegt, um Ersatzteile zu gewinnen. Vom Mountainbike ohne Sattel bis zum herrenlosen Herrenrad ist alles dabei. Die Vielfalt an Typen und Modellen liefert gutes Anschauungsmaterial für die angehenden Fahrradmonteure. Bei aller Mühe kam für Ausbilder Rolf Hanstein die Sammelaktion daher gerade recht: „Wir bekommen im nächsten Ausbildungsjahr etliche neue Auszubildende, die an den eingesammelten Fahrrädern sehr gut üben können.“

 


Andreas Lang
Pressereferent
Telefon: 06261/88-577
E-Mail an Andreas Lang schreiben