Startseite Berufsbildungswerk Mosbach-Heidelberg

Link zur BAG BBW

Reitunterricht hat sich gelohnt

Auszubildende des Berufsbildungswerks absolvieren Reitabzeichen

Reitabzeichen hat sich gelohnt Seit knapp einem Jahr bekommen Ausbildungsteilnehmer des Berufsbildungswerks (BBW) Mosbach-Heidelberg beim Reitclub Mosbach regelmäßig Reitstunden. Möglich wird diese - für die Jugendlichen besondere - Erfahrung durch eine Kooperation zwischen der Ausbildungsstätte der Johannes-Diakonie Mosbach und dem Reitverein, der auf dem Mosbacher Bergfeld ein weitläufiges Gelände unterhält. Pferde und Ausrüstung stellt der Reitclub zur Verfügung, die Jugendlichen beteiligen sich mit einem ermäßigten Kostenbeitrag. mehr...

 

Auszubildende sorgten für reibungslosen Ablauf

Berufsbildungswerk Mosbach-Heidelberg beteiligte sich an Apfelpresstag in Sinsheim

Apfelpresstag in SinsheimAuszubildende vom Berufsbildungswerk (BBW) Mosbach-Heidelberg haben sich mit großem Engagement am Apfelpresstag des Obst- und Gartenbauvereins in Sinsheim-Dühren beteiligt. Bürger und örtliche Vereine hatten bei der Aktion die Möglichkeit, ihre Apfelernte in einer Kelteranlage zu Saft pressen zu lassen. Außerdem konnten große und kleine Besucher sich an einer vereinseigenen mechanischen Saftpresse erproben, an der sich die Saftgewinnung sehr gut veranschaulichen lässt. mehr...

 

Wieder mal viel dazu gelernt

Fachlehrerin Dr. Erika Nofer vom Berufsbildungswerk Mosbach-Heidelberg machte ein Praktikum im Kartoffelanbaubetrieb Magin
Kartoffelanbaubetrieb MaginIn den Schulferien früh aufzustehen, das ist nicht jedermanns Sache. Aber für Dr. Erika Nofer hat sich das gelohnt. Wie sonst hätte sie auch am frühen Morgen beim Kartoffelroden dabei sein können. Außerhalb der Ferien arbeitet sie als Fachlehrerin im Berufsbildungswerk Mosbach-Heidelberg der Johannes-Diakonie Mosbach, wo Jugendliche während der Ausbildung eine zusätzliche, auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Förderung erhalten. mehr...

 

Workshop weckte Lust aufs Musik machen

Berufsbildungswerk Mosbach-Heidelberg: Jugendliche bekamen Einblick in den Alltag der Band „Improvision“
Bandorkshop mit ImprovisionWenn es nur die Musik wäre, dann käme eine ambitionierte Band mit deutlich weniger Zeit aus. Aber: „Ich investiere jede Woche 12 bis 14 Stunden nur in das Management“, erklärt Julian Weber, Keyboarder und Manager der Schulband „Improvision“ vom Auguste-Pattberg-Gymnasium (APG). Bei einem Workshop im Berufsbildungswerk (BBW) Mosbach-Heidelberg zeigten er sowie seine Bandkollegen Jannis Lichtenfels und Johannes Weilguni interessierten BBW-Auszubildenden, was aus einer Gruppe von Musikern eine erfolgreiche Band werden lässt. mehr...

 

Beste Bedingungen für Studierende

Übergabe weiterer Räumlichkeiten des BBW Mosbach-Heidelberg an die Duale Hochschule
Übergabe der Räumlichkeiten an die DHBWDieser Tag sei ein guter Tag für die Duale Hochschule, die Johannes-Diakonie, die Stadt Mosbach und die Region, da waren sich DHBW-Rektorin Prof. Dr. Gabi Jeck-Schlottmann, Landrat Dr. Achim Brötel, Oberbürgermeister Michael Jann und Dr. Hanns-Lothar Förschler, Vorstandsvorsitzender der Johannes-Diakonie Mosbach, einig. Feierlich wurde die Übergabe neuer Räumlichkeiten im Gebäude des Berufsbildungswerks (BBW) Mosbach-Heidelberg an die Duale Hochschule vollzogen, auch im Beisein der Bundestagsabgeordneten Margaret Horb und Alois Gerig sowie vieler weiterer Gäste. mehr...

 

Auszubildende zeigten ihr Potenzial

„Regionaler Infotag“ am Berufsbildungswerk Mosbach-Heidelberg zum Thema „Übergang Schule – Beruf“
Infotag am BBW Mosbach-HeidelbergOb angehende Friseurin, Gartenbaufachwerkerin, Fachhelfer für Reinigungstechnik, Fachkraft für Lagerlogistik, Fachpraktikerin Hauswirtschaft oder Fahrradmonteur: Junge Auszubildende zeigten beim „Regionalen Infotag“ am Berufsbildungswerk (BBW) Mosbach-Heidelberg der Johannes-Diakonie, welch großes Potenzial in ihnen steckt. In offenen Werkstätten schauten zahlreiche Interessierte den künftigen Fachkräften über die Schulter. mehr...

„Ihr Abschluss ist ihr Vermögen“

Berufsbildungswerk Mosbach-Heidelberg: 62 Absolventen wurden feierlich verabschiedet

Absolventen 2016Mosbach. Es war eine sehr musikalische Verabschiedung der diesjährigen Absolventen am Berufsbildungswerk (BBW) Mosbach-Heidelberg. So wurde das Lied „Lasst uns einfach leben“ aus der Feder des scheidenden Auszubildenden Sven Behrendt mit seinem Trio „Caparolis“ zur inoffiziellen Hymne der Entlassfeier mit zahlreichen Gästen in der Johanneskirche der Johannes-Diakonie Mosbach. In dieser Feierstunde konnte BBW-Leiter Manfred Weiser die stolze Anzahl von 62 Absolventen an den beiden Standorten Mosbach und Heidelberg „ins Leben entlassen“. mehr...

Eine Eintrittskarte ins Arbeitsleben

Berufsbildungswerk (BBW) Mosbach-Heidelberg unterstützt Auszubildende beim Führerschein

Sven Behrendt mit FührerscheinMosbach. Für Sven Behrendt ist der Führerschein mehr als nur eine Fahrerlaubnis. Denn in seinem künftigen Beruf braucht er ihn dringend. Der Mosbacher macht am Berufsbildungswerk (BBW) Mosbach-Heidelberg eine Ausbildung zum Bauten- und Objektbeschichter, die er in wenigen Wochen abschließen wird. Im Job muss er sich künftig flexibel zwischen Baustellen bewegen und Material transportieren können, kaum möglich ohne Auto. mehr...

 

„Seid vor allem ihr selbst“

SAP-Profis gaben Auszubildenden am Berufsbildungswerk Mosbach-Heidelberg Tipps für Bewerbungen

BewerbungstrainingHeidelberg. Auf der einen Seite: drei erfahrene Personal- verantwortliche des Softwarekonzerns SAP. Im Alltag haben sie es mit hochqualifizierten Hochschulabsolventen und Trainees zu tun. Auf der anderen Seite: 15 Auszubildende des Berufsbildungswerks (BBW) Mosbach-Heidelberg, die demnächst ihre ersten Schritte auf den Arbeitsmarkt tun werden. Dieser Gegensatz machte aus dem Freiwilligeneinsatz von SAP am BBW-Standort Heidelberg ein spannendes Ereignis. Dabei stellten die Mitarbeitenden vom SAP-Sitz in Walldorf einen Tag lang ihr Fachwissen zur Verfügung, um die Auszubildenden auf Bewerbungsgespräche vorzubereiten. mehr...

 

Über den Sport in Kontakt kommen

Berufsbildungswerk Mosbach-Heidelberg und Auguste-Pattberg-Gymnasium veranstalteten Tischtennis-Turnier

Fahrrad-Übergabe von BBW-Azubis an junge Flüchtlinge aus AfghanistanMosbach. Es war ein sportlicher Beitrag zur Bildungspartnerschaft zwischen dem Berufsbildungswerk (BBW) Mosbach-Heidelberg und dem Auguste-Pattberg-Gymnasium (APG). Schüler der Sonderberufsschule im BBW und APG-Schüler der neunten Klassenstufe haben in der BBW-Turnhalle gemeinsam ein Tischtennisturnier ausgetragen. Jeder der 38 jugendlichen Teilnehmer trat in zwei Spielen an, am Schluss wurden die Punkte zusammengezählt. Es ging aber weniger ums Gewinnen, sondern darum, ganz zwanglos in Kontakt zu kommen. Zwischendurch war viel Zeit, um zu reden oder eine Partie Rundlauf zu spielen. mehr...

 

Radfahren als ein Stück Normalität

BBW-Azubis setzten Fahrräder für junge Flüchtlinge instand

Fahrrad-Übergabe von BBW-Azubis an junge Flüchtlinge aus AfghanistanSchwarzach/Heidelberg. Anderen Jugendlichen ein Mehr an Normalität bieten – dieser Aufgabe stellten sich jetzt angehende Fahrradmonteure vom Berufsbildungswerk (BBW) Mosbach-Heidelberg der Johannes-Diakonie.

Die Auszubildenden am Standort Heidelberg setzten für junge Flüchtlinge aus Afghanistan gespendete Fahrräder instand und übergaben sie auf dem Schwarzacher Hof. Dort betreut die Johannes-Diakonie derzeit 16 unbegleitete minderjährige Ausländer. mehr...

 

Experte für berufliche Bildung

Johannes-Diakonie: Manfred Weiser übernimmt Leitung des Berufsbildungswerks (BBW) Mosbach-Heidelberg

Leitungswechsel im BBW Mosbach-HeidelbergMosbach. Ein neues Gesicht an der Spitze des Berufsbildungswerks (BBW) Mosbach-Heidelberg: Zum 1. Februar hat Manfred Weiser die Leitung der beruflichen Bildungseinrichtung für junge Menschen mit einer Lern- und Mehrfachbehinderung übernommen. Er löst den bisherigen Leiter Christoph Fenner ab, der eine neue berufliche Herausforderung angetreten hat. Manfred Weiser bringt als Experte für berufliche Bildung vielfältige Erfahrungen mit. Er war unter anderem Schulleiter an der Berufsschule des SRH-Berufsbildungswerks Neckargemünd sowie zuletzt bei der Jugend- und Behindertenhilfeeinrichtung Mariaberg vier Jahre lang Schulleiter und Geschäftsführer des Bereichs Bildung, Jugendhilfe, Beruf. mehr...