Startseite Berufsbildungswerk Mosbach-Heidelberg

CSS ist valide!

Valid HTML 4.01 Transitional

Infotag zeigte Wege auf

Berufsbildungswerk Mosbach-Heidelberg informierte über sein breites Leistungsspektrum

BBW Infotag 2014Mosbach. Welche individuellen Wege führen für Schülern und Schülerinnen mit besonderem Förderbedarf von der Schule in den Beruf? Darüber informierte das Berufsbildungswerk Mosbach-Heidelberg (BBW) bei seinem Infotag. Dabei wurden die zahlreichen Ausbildungsgänge und begleitende Dienste der Bildungseinrichtung der Johannes-Diakonie Mosbach präsentiert, außerdem stellten sich diverse Kooperationspartner vor. Ein Angebot, das von zahlreichen Interessierten genutzt wurde. mehr...

 

Per Rad zum ersten Arbeitsmarkt

Marcel Guhl hat dank spezieller Förderung seinen Traumberuf gefunden

Marcel GuhlHeidelberg. Ein Fahrrad in kürzester Zeit zerlegen? Schäden feststellen und beheben? Und anschließend alles wieder zusammenbauen? Dieser Aufgabe muss sich stellen, wer die IHK-Prüfung zum Fahrradmonteur ablegen möchte. Marcel Guhl (22) hat diese Probe mit Bravour bestanden. Keine Selbstverständlichkeit für den ehemaligen Förderschüler, der am Berufsbildungswerk (BBW) Mosbach-Heidelberg jetzt seine dreijährige Ausbildung abgeschlossen hat. „Die Nervosität war da“, erzählt er. „Aber ich habe es hingekriegt, ruhig zu bleiben.“ mehr...

 

Spielerischer Auftakt in die Ausbildung

Auszubildende des Berufsbildungswerks Mosbach-Heidelberg starteten ins Berufsleben Mosbach.

Ausbildungsstart 2014Ein stattlicher Pokal als Motivation: Für rund 70 junge Menschen mit Unterstützungsbedarf hat in diesen Tagen am Standort Mosbach des Berufsbildungswerks Mosbach-Heidelberg (BBW) ein neuer Lebensabschnitt begonnen. Sie gehen nun an der beruflichen Rehabilitationseinrichtung der Johannes-Diakonie ihre ersten Schritte ins Berufsleben – sei es mit dem Beginn einer Ausbildung beispielsweise als Maler und Lackierer, Hauswirtschafterin, Beikoch oder Gartenbaufachwerker oder zunächst einmal beim Kennenlernen verschiedener Berufsfelder in einer sogenannten Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BvB). mehr...

 

Spielerischer Auftakt in die Ausbildung

Auszubildende des Berufsbildungswerks Mosbach-Heidelberg starteten ins Berufsleben Mosbach.

Weinlese 2014Ein stattlicher Pokal als Motivation: Für rund 70 junge Menschen mit Unterstützungsbedarf hat in diesen Tagen am Standort Mosbach des Berufsbildungswerks Mosbach-Heidelberg (BBW) ein neuer Lebensabschnitt begonnen. Sie gehen nun an der beruflichen Rehabilitationseinrichtung der Johannes-Diakonie ihre ersten Schritte ins Berufsleben – sei es mit dem Beginn einer Ausbildung beispielsweise als Maler und Lackierer, Hauswirtschafterin, Beikoch oder Gartenbaufachwerker oder zunächst einmal beim Kennenlernen verschiedener Berufsfelder in einer sogenannten Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BvB). mehr...

 

Wechsel an der Spitze des Berufsbildungswerks

„Hochverdienter Fachmann der beruflichen Rehabilitation“: Albert Stelzle als Leiter des BBW Mosbach-Heidelberg verabschiedet

v.l.: Dr. Hanns-Lothar Förschler, Christoph Fenner, Albert Stelzle und Jörg HuberMosbach. „Wind of Change“ spielte das Trio „Die Nachtigallen“ zum Auftakt. Und in der Tat: Die Zeichen standen auf Veränderung im Berufsbildungswerk (BBW) Mosbach-Heidelberg. Denn mit Albert Stelzle wurde der Leiter des Geschäftsbereichs der Johannes-Diakonie Mosbach in den Ruhestand verabschiedet. Zahlreiche Ehrengäste und Wegbegleiter würdigten dabei die Verdienste Stelzles, der rund zwölf Jahre lang die Geschicke der beruflichen Bildungseinrichtung für junge Menschen mit einer Lern- und Mehrfachbehinderung lenkte. mehr...

Auszubildende erlebten ihr eigenes „Sommermärchen“

Berufsbildungswerk Mosbach-Heidelberg: 54 Absolventinnen und Absolventen feierlich verabschiedet
v.l.: Dr. Dorothee Schlegel, Christian Luckey, Albert Stelzle, Willi BraseMosbach. Eine „ganz persönliche WM“ hätten die Absolventen des Berufsbildungswerks (BBW) Mosbach-Heidelberg in diesem Sommer gespielt, so Albert Stelzle. „Und auch Sie haben gewonnen“, rief der BBW-Leiter vor Eltern, Angehörigen und zahlreichen Ehrengästen den 54 jungen Menschen zu, die in diesem Jahr bei der Entlassfeier in der Johanneskirche ihre Abschlusszeugnisse überreicht bekamen. Die Feierstunde begann mit einer Andacht mit Pfarrer Richard Lallathin und wurde durch Musik der „BBW-Band“ begleitet. mehr...

"Inklusion muss bestmöglich gefördert werden"

Die SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Dorothee Schlegel und Willi Brase besuchten das Berufsbildungswerk Mosbach-Heidelberg

v.l.: Dr. Dorothee Schlegel, Christian Luckey, Albert Stelzle, Willi BraseMosbach. „Ohne berufliche Ausbildung den eigenen Lebensunterhalt unabhängig von Sozialleistungen zu bestreiten, wird immer schwieriger. Welche Förderungen aber erhalten Jugendliche mit besonderen Lernschwächen, und wie wird ihnen effektiv geholfen?“, fragte die örtliche SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Dorothee Schlegel anlässlich ihres Besuchs des Berufsbildungswerks (BBW) Mosbach-Heidelberg. mehr...

Projekt "INTE"

INTE - Maßnahmen zur Verbesserung der Integration von werkstattbeschäftigten Personen mit einer wesentlichen geistigen Behinderung auf den allgemeinen ArbeitsmarktDas Berufsbildungswerk Mosbach-heidelberg führt seit 1.2.2014 das Projekt "INTE" - Maßnahmen zur Verbesserung der Integration von werkstattbeschäftigten Personen mit einer wesentlichen geistigen Behinderung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt - durch.

Unterstützt wird das Projekt durch die Bundesagentur für Arbeit, das KVJS-Integrationsamt, den Integrationsfachdienst (IFD) Mannheim und Heidelberg und den Rhein-Neckar-Kreis. mehr...

 

Schulrätin der Partnereinrichtung
in Ungarn zu Besuch in Deutschland

Nicolette Kressl im BBW Mosbach-Heidelberg
v. l. István Müller, Dr. Judit Koncz, BBW-Leiter Albert Stelzle

Im Rahmen der Partnerschaft des BBW mit der ungarischen Spezialschule für behinderte Jugendliche in Baja, Süd-Ungarn, informierte sich die Schulrätin des Komitat Bács-Kiskan Dr. Judit Koncz zusammen mit dem Direktor der Einrichtung István Müller über die Ausbildung junger Menschen mit einer Lern- und Mehrfachbehinderung im BBW Mosbach-Heidelberg. Anlässlich des Besuchs in Deutschland erhielt die ungarische Einrichtung von der Johannes-Diakonie Mosbach ein gebrauchtes Fahrzeug gespendet.


„Die nachhaltige Integration in den Beruf gelingt“

Regierungspräsidentin Nicolette Kressl informierte sich am Berufsbildungswerk Mosbach-Heidelberg
Nicolette Kressl im BBW Mosbach-HeidelbergMosbach. Dass das Zeichnen einer Obstkiste in der Draufsicht eine knifflige Aufgabe ist, davon konnte sich Regierungspräsidentin Nicolette Kressl bei ihrem Rundgang durch das Berufsbildungswerk (BBW) Mosbach-Heidelberg überzeugen. Der Gast aus Karlsruhe schaute dabei  Auszubildenden und Schülern über die Schulter, die im BBW die Grundlage für eine künftige Berufsausübung legen. Und dabei ist auch der Blick aufs Detail von besonderer Wichtigkeit – wie beispielsweise beim Zeichnen einer Obstkiste. mehr...

Zimmerservice gibt’s für die jungen Leute keinen

Im einstigen „Hotel Boulevard“ haben Auszubildende des BBW Mosbach-Heidelberg ein Zuhause auf Zeit gefunden
Auszubildende im Internat LeimenLeimen. (wal) Der Staubsauger mitten im Flur macht deutlich: Heute ist Putztag im Leimener Internat des Berufsbildungswerks (BBW) Mosbach-Heidelberg. „Abstauben, saugen – aber gründlich“ ist angesagt, erklärt Florian Hofmeyer. Der 21-Jährige ist einer von 16 jungen Menschen, die seit April in der Großen Kreisstadt wohnen und im BBW in Heidelberg-Rohrbach ihre Ausbildung zum Fachlageristen oder Fahrradmonteur absolvieren. mehr...

„Was ihr gelernt habt, brauchen wir alle“

Berufsbildungswerk Mosbach-Heidelberg verbschiedet 69 Absolventen in 16 Ausbildungsberufen

Gruppenbild mit Absolventen des BBW Mosbach-Heidelberg 2013Mosbach. „Lernen ist wie rudern gegen den Strom, sobald man damit aufhört, treibt man zurück.“ Es waren Worte des englischen Komponisten Benjamin Britten, die Albert Stelzle in der Johanneskirche den diesjährigen Absolventen des Berufsbildungswerks Mosbach-Heidelberg (BBW) mit auf den Weg gab. mehr...

Abschlussfeier der Sonderberufsfachschule

Gruppenbild mit Absolventen der SBFS 2013Mosbach. Die Schülerinnen und Schüler der einjährigen Sonderberufsfachschule hatten zur Abschlussfeier am 19. Juli in die Aula des Berufsbildungswerks Mosbach-Heidelberg eingeladen.
Durch ein attraktives Unterhaltungsprogramm mit lebhaften, teils artistischen Vorführungen führte Theresia Seeberger-Wissing. Den musikalischen Rahmen gestalteten die BBW-Band unter Leitung von Herrn Merkle und das Duo Herr Borger/Herr Till. mehr...

 

Coolness Training® am
BBW Mosbach-Heidelberg

Coolness-Training im BBW MosbachAuf der Suche nach dem »roten Knopf«

Mike* war schon ein bisschen mulmig zumute, als er zur Vorauswahl für ein »Coolness-Training« eingeladen wurde. Erst im Gespräch mit dem Trainer wurde dem Rehabilitanden des BBW Mosbach-Heidelberg richtig klar, welche Probleme seine Ausbilder und Kollegen mit seiner Gewaltbereitschaft und seinen häufigen Drohungen hatten. Und in wie viele Schwierigkeiten er sich damit schon selbst gebracht hat. Er sah ein, dass ein Gruppentraining ihm helfen könnte, andere Verhaltensstrategien und Einstellungen zu entwickeln. mehr...

Adipositas Programm

regelmäßiger Sport gehört zum ProgrammAusbildungsvorbereitung und Berufsausbildung für übergewichtige Jugendliche und junge Erwachsene

Immer mehr junge Menschen weisen eine alarmierende Zunahme ihres Körpergewichts auf. Sie ist unter anderem das Resultat einer zunehmenden Energieaufnahme, aber auch durch einen verminderten Energieverbrauch zu erklären. mehr...